Naturheilpraxis Wilfried Schindel
Überblick Ursachen Therapien Über uns



Diese sind erkennbar an der raschen, schmerzhaften Schwellung und Beweglichkeitseinschränkung des betroffenen Gelenks.

Durch Gewalteinwirkung auf Gelenke können Verstauchungen, Verrenkungen, Bänderisse oder Gelenkbrüche entstehen. Durch die Verletzung von Blutgefäßen entwickeln sich oft beträchliche Schwellungen. Die Beweglichkeit ist eingeschrenkt. Gelenkverletzungen sind sehr schmerzhaft.

Verstauchungen
Bei einer Verstauchung werden die Gelenkteile mit Gewalt gegeneinander verschoben oder kurzzeitig voneinander getrennt.

Dabei werden die Bänder, die die Gelenkkapsel bilden, oft erheblich überdehnt. Innenliegende Blutgefäße werden verletzt, und es bildet sich eine Schwellung.

Verrenkungen
Die Verrenkung (Luxation) ist eine Trennung und Verschiebung der Gelenkanteile. Die gegeneinander verschobenen Gelenkteile nehmen ihre ursprüngliche Stellung nicht wieder ein, sie befinden sich in einer abnormen Stellung.

Maßnahmen bei Gelenkverletzungen

  • Verrenkte Gelenke dürfen nur von einem erfahrenen Chiropraktiker (wir betreiben die Chriropraxis seit 20 Jahren mit grossem Erfolg) eingerenkt werden!

  • Das verletzte Gelenk darf nicht mehr belastet und muß ruhiggestellt werden.

  • Das geschwollene Gelenk sollte sofort unter kaltes Wasser gehalten werden. Man kann auch kalte Umschläge oder Eisbeutel verwenden.

  • Es muss eine sichere Diagnose erstellt werden.